Around the world in 80 days

Mit der neuen Meisterstück Around The World in 80 Days Kollektion, zu der die Editionen Le Grand & Classique, Doué und Solitaire gehören, zelebriert Montblanc Phileas Foggs Pioniergeist.

EINE HOMMAGE AN JULES VERNES ROMAN IN 80 TAGEN UM DIE WELT

DAS NEUE MEISTERSTÜCK NIMMT SIE MIT AUF EINE UNVERGESSLICHE REISE

 

Der weltberühmte Roman von Jules Verne aus dem Jahr 1873 erzählt die Geschichte des wohlhabenden britischen Gentlemans und Reform-Club-Mitglieds Phileas Fogg und seines neu eingestellten französischen Butlers Jean Passepartout.

Fogg wird eines Tages im Reform Club in einen Disput verwickelt. Gegenstand ist ein Artikel im Telegraph, in dem behauptet wird, dass die Eröffnung eines neuen Eisenbahnabschnitts in Indien eine weltumspannende Reise in 80 Tagen ermöglicht. Er setzt die Hälfte seines Vermögens ein und wettet mit anderen Clubmitgliedern um 20.000 Pfund Sterling, dass ihm eine solche Reise in 80 Tagen gelingen wird. Daraufhin tritt Fogg die Reise mit dem Zug am 2. Oktober um 20:45 Uhr in London an. Sie soll ihn zusammen mit seinem Butler in 80 Tagen über Suez, Bombay, Hongkong, Yokohama, San Francisco und New York zurück nach London führen und um dieselbe Zeit am 21. Dezember im Reform Club enden. Um die Reisekosten zu decken, nimmt Fogg die verbleibende Hälfte seines Vermögens von 20.000 Pfund mit auf den Weg.

 

Die neuen Transportmöglichkeiten des viktorianischen Zeitalters faszinierten Jules Verne und inspirierten ihn dazu, In 80 Tagen um die Welt zu schreiben. Das Werk wurde 1873 veröffentlicht und im selben Jahr ins Deutsche übersetzt. Im Roman wettet Phileas Fogg sein gesamtes Vermögen, dass es ihm gelingen werde, am 2. Oktober um 20:45 Uhr von London aus über den Sueskanal, Bombay, Hongkong, Yokohama, San Francisco und New York um die Welt zu reisen und bis zum 21. Dezember zur gleichen Zeit wieder an den Ausgangspunkt zurückzukehren. Fogg beweist mit diesem kühnen Abenteuer, das er teils mit dem Dampfschiff, teils mit dem Zug und teils sogar auf dem Rücken eines Elefanten bestreitet, dass man mit genügend Willenskraft fast alles erreichen kann.

 

PHILEAS FOGG: EINE SYMBOLFIGUR DES VIKTORIANISCHEN ZEITALTERS

Die neue Meisterstück Around The World in 80 Days Le Grand & Classique Edition erweckt die fantastische Geschichte der Weltumrundung Phileas Foggs zum Leben. Sowohl die Kappe als auch der Behälter sind aus blauem Edelharz gefertigt und mit einer Wellenmustergravur verziert – eine Anspielung auf die weiten Strecken, die Fogg mit dem Dampfschiff auf dem Wasser zurücklegte. Zu den weiteren Stilelementen gehören Symbole der Spielkartenfarben, die von der Lieblingsbeschäftigung Foggs an Bord des Dampfschiffs inspiriert sind – dem Kartenspiel Whist.

 

Montblanc Meisterstück Around the World in 80 Days – Die Wette

Der weltberühmte Roman von Jules Verne aus dem Jahr 1873 handelt von der Wette des wohlhabenden, aber auch exzentrischen britischen Gentlemans Phileas Fogg, in 80 Tagen einmal um die Welt zu reisen. Für die damalige Zeit ein wahrhaft abenteuerliches Unterfangen mit ungewissem Ausgang.

Phileas Fogg wettet mit anderen Mitgliedern des Clubs Reform um 20.000 Pfund Sterling – immerhin die Hälfte seines Vermögens – dass ihm eine solche Reise in 80 Tagen gelingen wird. Gemeinsam mit seinem Diener Jean Passepartout bricht er noch am Abend der Wette am 2. Oktober um 20:45 Uhr auf. Im Reisegepäck hat Fogg die andere Hälfte seines Vermögens von 20.000 Pfund mit dabei.

Die geplante Route führt die beiden über den Suez-Kanal nach Bombay, Hongkong, Yokohama, San Francisco und New York. Ob mit dem Dampfer, der Eisenbahn oder auf dem Rücken eines Elefanten – die Reise fordert den Fogg und Passepartout so einiges ab, bis sie endlich wieder in London ankommen. Aber waren Sie auch schnell genug?

Die erste Etappe von London über Italien und Ägypten nach Bombay

Die erste Etappe dauert 18 Tage und führt Fogg und Passepartout über Stationen in Italien und Äqypten schließlich in die indische Metropole Bombay. Bereits in dieser Etappe werden mit dem Zug und dem Dampfschiff zwei für diese Zeit bahnbrechende technologische Transportmittel genutzt, die eine Weltreise in der vorgegebenen Zeit überhaupt möglich machen.

Mit dem Raddampfer bereisen die beiden ein weiteres technisches Meisterwerk dieser Zeit: den erst 1869 fertiggestellten Suezkanal. Der Kanal verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und erspart so den Umweg um den afrikanischen Kontinent.

Die Reise mit einem Dampfer verkürzte sich für die Strecke Brindisi nach Bombay um gut 37 Tage – Zeit die Foog und Passepartout dringend gebrauchen können.

Meisterstück Around the World Precious Solitaire

Die Solitaire Schreibgeräte sind das Highlight der Kollektion Around the World in 80 Days. Mit dem gravierten Muster auf Kappe und Korpus und der einzigartigen zweifarbigen 18 Karat Goldfelder sind diese Schreibgeräte ein absoluter Blickfang und spiegeln in unvergleichlicher Weise den Geist dieser Kollektion wieder.

Meisterstück Around the World Precious Resin

Gefertigt aus blauem Edelharz und ausgestattet mit einer 14 Karat Goldfeder gibt es das Meisterstück Around the World in 80 Days – Precious Resin – in der handlichen Classique- und alternativ in der großen LeGrand-Ausführung. Die Goldfeder ziert neben den Daten der Reise ein imposanter Heißluftballon.

Meisterstück Around the World Doué

Die Doué-Varante besticht durch ihre glänzende Kappe aus platiniertem Metall und einem Korpus aus blauem Transparentlack, mit Degradé Effekt von dunklen zu hellen und wieder zurück zu dunklen Blautönen. Die 18 Karat Goldfeder ist ein echtes Schmuckstück und unter anderem mit dem Start- und Enddatum der ersten Etappe graviert.